… eine Containerladung Zuversicht, einen Berg voll Nichtzurückschauen, eine Meerlänge Mehrmiteinander, Augentrost nach Bedarf und gebe zum Schluss so viel Lieben wie möglich hinzu, vermenge die Zutaten zu einem geschmeidigen Ganzen und verteile es gleichmäßig in einem Kalender. Dann ruhen lassen bis zum 1. Januar. Guten Appetit!

War Weihnachten schöner? Dieses Mal: ohne zu viel Alkohol auf Weihnachtsfeiern, klebrig süßem Glühwein im Nieselregen, letzte Einkäufe in überfüllten Läden, ohne Adventsmärkte mit selbstgemachten Basteleien, die man natürlich kauft, aber eigentlich hässlich findet, ohne Krippenspiel mit Kindern, die keine Lust haben, ihren Text zu lernen, ohne die Pflicht, mindestens einen Weihnachtsrummel mit peinlichen Jahresendschlagern …

weiterlesen

Ohnmächtig, vor Sorgen stumm. Das soll nicht Weihnacht werden. Wo Krankheit lauernd einer Schlange gleich mit gierigem Schlund das Maul aufreißt. Möcht ich es stopfen, ersticken, ersäufen und wieder von vorn! Dass sie freigibt, die sie gepackt, der Liebsten, mein eigen Herz und Blut. Dass gesundet, was verwundet: freudvoll schmecken, riechen, atmen frei, gesund der …

weiterlesen