War Weihnachten schöner?

Dieses Mal: ohne zu viel Alkohol auf Weihnachtsfeiern, klebrig süßem Glühwein im Nieselregen, letzte Einkäufe in überfüllten Läden, ohne Adventsmärkte mit selbstgemachten Basteleien, die man natürlich kauft, aber eigentlich hässlich findet, ohne Krippenspiel mit Kindern, die keine Lust haben, ihren Text zu lernen, ohne die Pflicht, mindestens einen Weihnachtsrummel mit peinlichen Jahresendschlagern aus scheppernden Boxen zu besuchen.

Weihnachten in diesem Jahr: stille Nacht, heilige Nacht. Gottes Sohn online, Geschenke. Bitten um Gesundheit, hoffen auf bessere Zeiten. Gemeinsam einsam oder einsam einsam. Ruhe, manchmal fast unheimlich. Am besten: der Stille lauschen und zuhören. Sonnenaufgang um 8 an einem Ufer erleben oder die Dämmerung um 4 mit einem Spaziergang über Land begleiten.

Das kann schöner sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: